Projektwochen & Workshop-Urlaub – Impressionen aus dem Sommer

 

Traditionen neu aufleben zu lassen und z.B. Spreewaldgurken einlegen waren bei Groß und Klein beliebt
Vom Boot aus kann man das Biosphärenreservat am besten erkunden, wenn man Glück hat sieht man nicht nur Schwäne sondern auch Biber und Seeadler
Für Gesundheits-Therapien, Yoga und Massage wurde kurzzeitig ein Dom-Zelt errichtet
Zum Schutz vor Regen können bei größeren Treffen Zelte aufgestellt werden
Kindermalkurs bei Greta
Bewusstsein und Bewunderung für die Natur entwickelt jeder, der bei uns auf dem Platz ist
Naturspektakel sind eher Norm als Ausnahme – Bodennebel gehört dazu
Eine Libelle ist auch das Wappentier vom Unterspreewald, sie steht symbolisch für die gute Wasserqualität
Sie kamen einfach plötzlich über die Wiese…bei uns gerät man eigentlich immer durch irgendetwas schönes Überraschendes ins Staunen

Ein paar Eindrücke aus diesem Sommer… es wurden Spreewaldgurken eingelegt, Swing-Tanzkurse, Yoga-Workshops und Thai-Massagen gegeben, es gab Kindermalkurse, Besuch von Aliens, es wurde gesegelt, gepaddelt und die Natur bestaunt. Es fanden Meetings und Firmenausflüge statt, es wurde entwickelt, geplant und viel genossen.

Vortrag bei der Brandenburgischen Sportsjugend

Bildschirmfoto von http://sportjugend-bb.de/

Unsere Vereinsmitglieder sind in den unterschiedlichsten Bereichen aktiv und vernetzen sich mehr und mehr in der Region. Maja Göpel, Gründungsmitglied von Neu am See, wurde von der Brandenburgischen Sportjugend dazu eingeladen einen Vortrag auf ihrem jährlichen Jugendhauptausschuss zu halten. Dieser ist das oberste Beschlussorgan des BSJ und diskutiert strategische Fragen der Sportvereine in Brandenburg und ihrer inhaltlichen Ausrichtung im Bildungsprogramm. Im September 2016 wurde in Blossin das Thema Nachhaltigkeit und der Zusammenhang mit Sport bzw. Sportvereinen auf die Agenda gesetzt. Die promovierte Politikwissenschaftlerin und Autorin des Buches „The Great Mindshift“ ist Expertin auf dem Gebiet Nachhaltigkeitstransformationen und diskutierte mit Leitungskräften und Programmorganisatoren die Zusammenhänge zwischen Lebensqualität, Gemeinschaft, Aktivität, Integration und dem Schutz unseres Planeten sowie die Rolle von Sportvereinen in der politischen Wahrnehmung.

Kultur mit 5 Sinnen – Tag 1 / Workshop 1: Fühlen & Sehen

Begegnungsebenen im Spreewald schaffen / gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Am 10.09.2016 haben wir auf unserem Vereinsgelände und in Schlepzig (Unterspreewald) parallel 3 Workshops veranstaltet. Im Workshop 1 ging es um Fühlen & Sehen:

Wir starteten den Tag mit einem Besuch der Ausstellung des Biosphärenreservats und bekommen einen Eindruck von dem, was die Natur hier zu bieten hat.

„Kultur mit 5 Sinnen – Tag 1 / Workshop 1: Fühlen & Sehen“ weiterlesen

Mobile Fahrradwerkstatt für Geflüchtete

fahrradwerkstatt005 (1)

So eine mobile Fahrradwerkstatt wie diese wollen wir auch bauen (Beispielfoto einer Werkstatt aus Bergisch Gladbach) – und haben dafür Fördergelder von Mitgliedern der Studienstiftung des deutschen Volkes erhalten! Die Mobile Fahrradwerkstatt für Geflüchtete bietet geflüchteten Menschen in abgelegenen brandenburger Regionen die Möglichkeit, in Eigen-Regie alte Fahrräder wieder herzustellen, um damit ihre Mobilität und Selbständigkeit zur erhöhen.

Förderung für unser integratives Kulturprojekt bewilligt!

Unser Projekt „Kultur mit 5 Sinnen – Begegnungsebenen im Spreewald schaffen“ wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg gefördert! Unser Projekt soll einen aktiven und kreativen Kulturaustausch von Geflüchteten, Anwohnern und Ehrenamtlichen ermöglichen, bei dem gemeinsam per Kanu der Spreewald erkundet wird, gemeinsam international gekocht und gemeinsam musiziert wird. Die Beteiligten verarbeiten die Aktionen anschließend zu einer Foto-Ausstellung über die Region, die Kulturen und das Projekt. Wir freuen uns sehr darauf!

Martial Arts an der Feuchtwiese

Mitglieder des ATV Berlin nutzten den Platz an der Feuchtwiese am Wochenende für ein SommertrainingsCamp und trainierten unermüdlich Seven-Star-Mantis Kung Fu bei sonnigen 30 Grad. Wir haben uns gefreut zuzuschauen.ATV Berlin - Seven-Star-Mantis Kung Fu

Kanu Fahren

Wir freuen uns über eine Materialspende von der Vereinigung Märkischer Wanderpaddler Berlin e.V. (VMW). Ein ausrangiertes Kanu Polo Boot , das nicht mehr den Bestimmungen des offiziellen Wettkampfsport gerecht wird, wurde von der VMW dem Kulturverein Neu am See e.V. übergeben. Das knallrote Boot ohne Steuer kann von unseren Mitgliedern von nun an als Bade- und Ausflugsboot genutzt werden. Wir freuen uns sehr über diese Spende und hoffen die VMW in den nächsten Jahren als Revanche ein mal einladen zu können.DSC06700